Wer sich gut bettet lebt besser

… der liegt gut. Dies ist nicht nur ein Spruch, denn der Liegekomfort wie auch die Hochwertigkeit des Bettes sorgen dafür, dass der Schlaf ergonomisch, entspannend und erholsam ist. Doch bei der großen Anzahl an Betten ist es oftmals gar nicht so einfach, das passende Bett zu finden.Als Erstes sollte man sich Gedanken machen, welches Bett es denn sein soll. Welche Einrichtung ist im Schlafzimmer oder sollte das Bett das Schlafzimmer dominieren? Weiterhin sollte man darüber nachdenken, welche Größe das Bett denn haben sollte. Hier unterscheidet man zwischen den Einzel- und Doppelbetten, die ebenfalls in unterschiedlichen Größen zu erhalten sind.

Es werden alle 5 Ergebnisse angezeigt

Polsterbett, Landhausbett oder doch Futonbett?

Die wohl günstigste Variante ist das Futonbett. Diese Betten kommen aus dem asiatischen Raum und waren früher ursprünglich eine dicke Matte, die auf dem Fußboden lag. Das Futonbett ist von dieser Art „Bett“ abgeleitet und hat daher einen tiefen Einstieg. Somit es es nicht unbedingt für Menschen geeignet, die Rückenprobleme haben. Ein Futonbett kann zwar Bettfüße vorweisen, diese sind jedoch oftmals sehr niedrig gehalten.

Während es vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr beliebt ist, hat es für die älteren Personen einen erheblichen Nachteil. Für ein Futonbett gibt es lediglich eine Matratze, was heißt, dass nicht jeder „seine“ Matratze hat. Dreht sich also der Partner oft im Schlaf, könnte dies für Sie zum Problem werden. Denn Menschen mit leichtem Schlaf werden jede Bewegung des Partners mitbekommen.

Holzbetten/Landhausbetten – einfach und schön

Holz macht Räume wärmer und wohnlicher. Ebenso ist es mit Betten aus Holz, die fast zu jeder Einrichtung passend erhältlich sind. Diese Betten können als Einzelbetten wie auch Doppel- bzw. Ehebetten erworben werden und die unterschiedlichen Modelle machen sie zu wahren Kombinationswundern. Wer sein Schlafzimmer im romantischen Landhausstil eingerichtet hat, wird eine Vielzahl an romantischen Betten aus Holz finden können. Meist sind Landhausbetten in Naturtönen oder auch in Weiß gehalten, damit der romantische Stil richtig zur Geltung kommt. Der Kopf- wie auch der Fußteil ist mit Malerei oder Schnitzerei verziert und kann sogar einen Baldachin haben.

Schlichte und einfache Holzbetten erhält man ebenfalls in verschiedenen Modellen, die meist keinen Kopf- oder Fußteil besitzen. Diese können aus lackiertem Holz, gebeiztem Holz oder auch aus einer Kombination aus Holz und Metall bestehen und sind schon für wenige Hundert Euro erhältlich. Weiterhin können die Einstiegshöhen bei Betten aus Holz variieren und sind daher auch für ältere Menschen bestens geeignet.

Der Vorteil bei Holz- und Landhausbetten ist, dass Lattenrahmen und Matratzen jederzeit austauschbar sind.