Hochstuhl

Welche Vorteile bietet ein Kinderhochstuhl?

Die Kleinen können endlich von Mamas Schoß auf ihren eigenen Sitzplatz umziehen. Für sie ist das natürlich ein großartiges Erfolgserlebnis, auf Augenhöhe mit ihrer Familie am Tisch zu sitzen und das genießen sie mit Stolz. Jetzt lernen sie den selbstständigen Umgang mit Kinderbesteck, Geschirr und Trinklerntassen. Essen wird auf diese Weise eine ganz neue Erfahrung! Allein sitzen, neugierig über den Küchentisch schauen, Mama beim Kochen beobachten, den leckeren Brei löffeln, mit dem Besteck klimpern und schlussendlich alles mit den winzigen Fingern zu erkunden. Auf diese Weise ist das Essen nicht nur eine reine Nahrungsaufnahme, sondern darüber hinaus ein entscheidender Lernprozess. Die Eltern erfreuen sich wiederum an der Tatsache, bei den Mahlzeiten beide Hände freizuhaben.

 

Filter
SITZKISSEN WOOD ROCK JERSEY MARIN
60,95 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
SITZKISSEN WOOD ROCK JERSEY WEISS/GOLD
60,95 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
SITZKISSEN WOOD ROCK JERSEY GRAU
69,95 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Filter
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 10 Artikeln)

Setzen Sie Akzente im Kinderzimmer mit einem Hochstuhl

Wenn es um ihren Nachwuchs geht, sind Eltern bei sämtlichen Anschaffungen von Kindermöbeln darauf bedacht, dass Funktionalität, Sicherheit und gesundheitliche Unbedenklichkeit im Vordergrund stehen.

Natürlich geht es mir bei diesem Thema auch nicht anders. Spontane Einkäufe – Fehlanzeige! Alles wird vorher sorgsam recherchiert und geprüft. Schließlich möchte ich, dass es meinem Kind in sämtlichen Belangen gut geht und ich seinen Bedürfnissen gerecht werde.

Aus diesem Grund habe ich auch akribisch den Kinderhochstuhl für meine Tochter ausgesucht. Es gibt diese in verschiedenen Varianten: Der Mehrzweckhochstuhl lässt sich in verschiedene Positionen einstellen. Mit diesem können die Kleinen dann mit der ganzen Familie am Tisch sitzen und essen. Der Treppenhochstuhl ist separat verstellbar, mitwachsend und daher ein treuer Begleiter bis in das Grundschulalter. Die dritte Variante ist die Tisch-Stuhl-Kombination, welche als Hochstuhl genutzt werden kann und bei Bedarf zum Tisch mit Stuhl umgebaut werden kann.

Der Hochstuhl sollte TÜV geprüft sein

Selbstverständlich werden Sie als verantwortungsvolle Eltern bei der Auswahl des Hochstuhls auf die Sicherheit achten und nur ein vom TÜV geprüftes Modell auswählen. Es gibt aber noch andere Dinge, auf die Sie achten sollten. Um die Haushaltskasse zu schonen, ist es sinnvoll, in einen Hochstuhl zu investieren, der „mitwächst“. Besonders praktisch sind die Modelle, die das Kind von den ersten Mahlzeiten mit der Familie bis zu dem Alter begleiten, wo es keinen Hochstuhl mehr braucht. Lassen Sie sich dazu ruhig im Fachhandel die einzelnen Modelle vorführen, die so umgebaut werden können, dass sie jeder Altersstufe gerecht werden.

Der Hochstuhl sollte leicht reinigbar sein

Sehr kleine Kinder brauchen natürlich einen Hochstuhl, in dem sie rundum sicher eingeschlossen sind. Dazu sind besonders gut die Modelle mit einer kleinen Tischplatte geeignet, die später, wenn das Kind nicht mehr den vollen Halt braucht, abmontiert werden können. So kann der Hochstuhl dann bei etwas größeren Kindern, die den Stuhl schon selbst erklettern können und bereits eine größere Reichweite haben, an den Familientisch geschoben werden. Bis es so weit ist, sollte der Stuhl eine Tischplatte haben, die sich leicht reinigen lässt und auch einen leicht erhöhten Rand hat. Das erspart Ihnen, immer gleich den ganzen Boden wischen zu müssen, wenn Ihr Baby sein Getränk oder die Breischüssel umwirft!

Zu vielen Modellen gibt es auch passende Sitzkissen, die so in den Stuhl eingepasst werden können, dass sie kleineren Babys noch Festigkeit vermitteln und Halt geben. Natürlich sollte das Sitzkissen entweder abwaschbar sein oder waschmaschinentauglich. Allerdings sollte auch in einem noch so sicher gebauten Hochstuhl mit oder ohne Sitzkissen das Kind nie allein im Zimmer bleiben. Babys und Kleinkinder können Gefahren noch nicht überblicken und so manches Kleinkind kann, wenn es ohne Aufsicht gelassen wird, blitzschnell aus dem Hochstuhl auf den Tisch klettern und von da tief fallen. Achten Sie aber beim Kauf des Hochstuhls nicht nur auf die Sicherheit des Babys, sondern auch auf Ihre eigene. Manche Modelle haben nach außen gespreizte Füße, was zwar die Standfestigkeit des Hochstuhls erhöht, aber eine böse Stolperfalle für Eltern und ganz besonders Geschwisterkinder darstellt.

Mit dem Hochstuhl am Familientisch

Wenn Sie den richtigen Hochstuhl ausgewählt haben, kann der Spaß für Ihr Baby endlich beginnen. Mit der Familie am Tisch zu sitzen und die Mahlzeiten gemeinsam einzunehmen, vermittelt kleinen Kindern neue Kompetenzen und Stolz auf die eigenen Fähigkeiten. Der Hochstuhl ist wichtig für die Entwicklung der manuellen Fähigkeiten, denn ein Kind, das sicher sitzt, hat die Hände frei und kann sich ausprobieren. Das gezielte Greifen, die Einschätzung des Gewichts des Trinkbechers, nicht zuletzt beim Essen mit dem Lernbesteck den eigenen Mund zu treffen mag uns Erwachsenen nicht besonders spannend vorkommen, für ein Baby, das durch beobachten lernt und am Tisch die Familie nachahmt, sind diese einfachen Handgriffe aber ein großer Schritt auf dem Weg zum selbstständigen Essen.